Wir bieten individuelles Führungskräftecoaching für die professionelle Entfaltung in Wissenschaft und Forschung an.

Eine professionelle Führungskraftentwicklung in der Wissenschaft ist nicht so weit verbreitet wie in der Privatwirtschaft. Auf der anderen Seite steigen auch hier die Ansprüche von Universitäten, Forschungsinstitutionen und anderen potentiellen Arbeitgebern. Neben dem professionellen Umgang mit MitarbeiterInnen rücken hier strategische Werkzeuge wie z.B. Zielvereinbarungen und Finanzierungspläne mehr und mehr in den Vordergrund. Gerade für Nachwuchsführungskräfte ist es oft schwierig, ihre Passion für ihr Forschungsgebiet mit den zahlreichen Anforderungen im Wissenschaftsbetrieb zusammen zu bringen und dabei auch noch die Zufriedenheit und Entwicklung ihrer MitarbeiterInnen im Blick zu behalten.

Führungskräftecoaching bietet die Möglichkeit, diese verschiedenen Aspekte mit professioneller Begleitung konstruktiv zu beleuchten und daraus die eigene Identität als Führungskraft abzuleiten.

Mögliche Inhalte des Führungscoachings:

  • Was ist mein Führungsstil? Welche Werkzeuge gibt es?
  • Wie wähle ich MitarbeiterInnen aus?
  • Was bedeutet Mitarbeitermotivation und –entwicklung?
  • Wie führe ich unangenehme Gespräche mit MitarbeiterInnen?
  • Wie gehe ich mit Konflikten um? – Konfliktmanagement
  • Wie setze ich meine Interessen in meinem Fachbereich/meiner Organisation durch?
  • Wie bekommen ich Forschung, Drittmittelakquise, Gremienarbeit und Verwaltungstätigkeiten unter einen Hut? Welche Prioritäten machen Sinn?
  • Wie kann ich die mir zur Verfügung stehende Zeit gut nutzen?
  • Wie sorge ich dafür, dass mein Privatleben nicht dauerhaft zu kurz kommt?

Wenn Führungskräfte zeitlich beschränkt sind, ist Intensivcoaching ein effektives Mittel, um diese Fragen zu beleuchten.