Die Promotionsrunde ermöglicht einen motivierenden und zielgerichteten Austausch mit anderen Promovierenden unter Anleitung eines professionellen Wissenschaftscoach.

Die Promotionsphase dient dazu, sich als selbstständige/r ForscherIn zu etablieren. Sie birgt zahlreiche Möglichkeiten zur Entfaltung der eigenen Forscherpersönlichkeit, aber auch Fallen und Konflikte.

Oftmals tauchen Fragen auf:

  • Ich habe eine Idee, wie mache ich eine Doktorarbeit daraus?
  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es?
  • Ich habe ein Projekt, aber wo und wie soll ich anfangen? Wie unterteile ich mein Projekt sinnvoll?
  • Wie lange muss ich forschen, bis ich fertig bin? Wann reicht es eigentlich?
  • Ich glaube, ich bin fertig, aber mein Betreuer will, dass ich noch das eine oder andere weitermache.
  • Ich kann mich nicht motivieren, was jetzt?

In geschütztem Rahmen erörtern wir hier ganz konkret Ihr Problem und finden gemeinsam einen – eventuell sogar freudvollen – Weg hinaus. Interdisziplinärer Austausch mit DoktorandInnen anderer Fachrichtungen bietet neue Perspektiven und unerwartete Übereinstimmungen.

Termin: jeder 3. Mittwoch im Monat, 18.00h-19.30h
Anmeldung per E-Mail oder telefonisch unter 030-68076368. Mit der Anmeldung akzeptieren Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Eine kostenfreie Probeteilnahme ist möglich.